Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Start der „Sozialen Stadt“ mit Infomarkt

Logo Soziale Stadt Sossenheim, © Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main
Termin:
24.06.2019 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Sossenheimer Kirchberg
65936 Frankfurt am Main

Stadtteil:

Quartiersmanagement stellt sich in Sossenheim vor

Alle Menschen, die in Sossenheim wohnen, arbeiten oder sich für Sossenheim interessieren, sind eingeladen, den Stadtteil an einem großen Modelltisch mit Luftbild zu erkunden. Bei der Veranstaltung stellt sich das Quartiersmanagement der „Sozialen Stadt Sossenheim“ mit einem Infomarkt und einer Mitmachaktion vor.

An welchen Plätzen halten sich die Sossenheimer gerne auf? Wie funktioniert das Zusammenleben in ihrem Viertel? Was stört sie in Sossenheim und wo fühlen sie sich unsicher? Dies sind die zentralen Fragen, die Quartiersmanagerinnen Zlatica Niznanska und Anna Pohling im direkten Gespräch mit den Sossenheimerinnen und Sossenheimern erörtern möchten. „Die Gesprächsergebnisse dienen nicht nur dem gegenseitigen Kennenlernen“, schildert Niznanska. „Wir sammeln die Wünsche für eine zukünftige Gestaltung des Stadtteils und des eigenen Wohnumfeldes und lassen sie in die Bestandsaufnahme einfließen, die als Grundlage für das sogenannte Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept dient.“ Das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) wird die Marschrichtung für den weiteren Verlauf des Städtebauförderprojekts Soziale Stadt Sossenheim in den nächsten Jahren vorgeben. 

Der Infomarkt, der detaillierte Informationen zur Sozialen Stadt Sossenheim und zu den ersten Starterprojekten bereithält, ist der Auftakt für eine Reihe von unterschiedlichen Beteiligungen. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden kontinuierlich in die Konzeptphase einbezogen – sie können immer wieder aktiv mitreden und mitgestalten. Um den Austausch zwischen den Quartiersmanagerinnen und der Bewohnerschaft zu erleichtern, werden Zlatica Niznanska und Anna Pohling ab Sommer regelmäßig mit einem Lastenfahrrad im Stadtteil unterwegs sein. Auf dem Infomarkt wird es seinen ersten Einsatz haben. Mit dabei sind außerdem Schülerinnen und Schüler der Henri-Dunant-Schule und der Albrecht-Dürer-Schule, die den Markt mit künstlerischen Darbietungen eröffnen.  

Weitere Informationen zur Sozialen Stadt Sossenheim finden Sie hier.