Springen Sie direkt: zum Textanfang (Navigation überspringen), zur Hauptnavigation, zur Hilfsnavigation, zur Suche, zur Kontaktinformation

zur Startseite des Stadtplanungsamtes Frankfurt am Main
stadtplanungsamt-frankfurt.de
DE | EN

Hilfsnavigation

  • Hilfe
  • Darstellung

Integriertes Stadtentwicklungskonzept Frankfurt 2030+

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat in seiner Sitzung am 5. August 2019 beschlossen, dass das Integrierte Stadtentwicklungskonzept als strategischer Orientierungsrahmen und als Handlungskonzept für die mittelfristige Stadtentwicklung dient (Vortrag des Magistrats M 105). Alle Dienststellen der Stadt Frankfurt am Main sind gehalten, zur Realisierung der darin formulierten Ziele beizutragen und die Handlungsanweisungen zu beachten. Das Konzept muss künftig auch bei Bebauungsplänen berücksichtigt werden. Die im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Frankfurt 2030+ aufgeführten Leitprojekte und -initiativen sollen umgesetzt, die Entwicklung der festgelegten Schwerpunkträume der Stadtentwicklung koordiniert und ressortübergreifend vorbereitet werden.

In dem Konzept wurden sechs Entwicklungsstrategien für gesamtstädtisch relevante Themenfelder definiert (Frankfurt für Alle, Dynamische Wirtschaftsmetropole, Mehr Frankfurt, Umwelt- und klimagerechtes Frankfurt, Die Region ist die Stadt, Stadtentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe) und hierzu konkrete Handlungsanweisungen und Leitprojekte vorgeschlagen. Außerdem wurden acht Schwerpunkträume von gesamtstädtischer Bedeutung mit besonders hohen Chancen für die weitere städtebauliche Entwicklung gesehen, für die erhöhte Koordinations- und Abstimmungsbemühungen zwischen öffentlichen und privaten Akteuren bestehen.

Der Vortrag des Magistrats zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (IStEK) M 105 steht mit seinen Anlagen als PDF zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter Frankfurt 2030+